Womit Gartenhaus streichen

Samstag, den 16. Dezember 2017 um 00.24 Uhr

 

Gartenhaus streichen

Die Pflege vom Gartenhaus
Gartenhäuser sollen einen Garten verschönern und hier möglichst lange als Unterstellmöglichkeit dienen oder aber der Familie Platz bieten, um im Garten zu übernachten oder tolle Feste zu feiern. Dies alles ist aber nur möglich, wenn das Gartenhaus gut gepflegt wird. Hierzu ist es nötig, das Gartenhaus zu streichen, denn eine Lasur kann das empfindliche Holz vor Wind und Wetter schützen und dafür sorgen, dass das Gartenhaus auch noch nach einigen Jahren schön anzusehen ist und keine Beschädigungen aufweist. Würde man das Gartenhaus nicht streichen, könnte das Holz durch Feuchtigkeit beschädigt werden. Dringt die Feuchtigkeit über Jahre in das Gartenhaus ein und entscheidet man sich nicht, das Gartenhaus zu streichen, müsste das Haus mitunter abgerissen werden. Dies ist nicht nur ärgerlich, sondern kostet auch viel Geld. Das Gartenhaus streichen hingegen ist vergleichsweise günstig, kostet nur etwas Zeit.

Das Gartenhaus nach dem Aufbau streichen
Das Gartenhaus streichen ist in vielen Situationen nötig. Viele Hausbesitzer fragen sich jedoch, womit sie ihr Gartenhaus streichen sollen und suchen nach hilfreichen Tipps bei der Umsetzung. Diese Tipps finden sich zum einen in Foren im Internet, wo Gartenbesitzer Hinweise geben, wie man ein Gartenhaus streichen kann und auch aufzeigen, womit man das Gartenhaus streichen sollte.

Bereits nach dem Aufbau ist es sinnvoll, das Gartenhaus zu streichen und hierfür eine Imprägnierung zu nutzen. Diese ist wichtig, wenn das Holz aus dem Baumarkt nicht bereits imprägniert ist. Das Gartenhaus streichen sorgt hier dafür, dass das Holz widerstandsfähiger wird und seine natürliche Farbe lange behalten kann.

Im Anschluss ist es möglich, das Gartenhaus mit Farbe zu streichen und dabei die eigene Wunschfarbe zu nutzen. So kann das Gartenhaus durch streichen attraktiv verschönert und zu einem ganz besonderen Lichtblick im Garten werden.
Wichtig ist dabei, dass man für das Gartenhaus streichen nicht die billigste Farbe nutzt, denn diese sollte möglichst atmungsaktiv sein und das Gartenhaus nach dem streichen vor Wind und Wetter schützen. Diese Wetterschutz-Farben, die für das Gartenhaus streichen im Baumarkt angeboten werden, sind zudem hochelastisch. Selbst Bewegungen des Holzes machen dieser Farbe nichts aus und sie bleibt am Holz haften. Das Abblättern kann man also verhindern, wenn man für das Gartenhaus streichen hochwertige Farbe nutzt. Der etwas höhere Preis hierfür hat sich dann bereits in kurzer Zeit amortisiert.

Das Gartenhaus modernisieren
Auch wenn die Farbe für das Gartenhaus streichen nach dem Aufbau hochwertig war ist es doch nötig, das Gartenhaus nach einiger Zeit erneut zu streichen. Wind und Wetter setzen einer Farbe doch erheblich zu, so dass ein Gartenhaus nach einigen Jahren einfach nicht mehr schön anzusehen ist. Um zu verhindern, dass das Gartenhaus auch noch Schaden nimmt, sollte man das Gartenhaus streichen. Mit ein wenig Farbe kann man mit dem Gartenhaus streichen das bereits in die Jahre gekommene Haus wieder "aufmöbeln" und hiermit ein wahres Schmuckstück zaubern. Der Farbgestaltung sind beim Gartenhaus streichen keine Grenzen gesetzt, so dass man das Gartenhaus je nach Wunsch unifarben oder auch farblich abgesetzt gestalten kann. Vor allem die Rahmen von Fenster und Türen werden heute beim Gartenhaus streichen häufig farblich abgesetzt, was für schöne optische Reflexe sorgt.

Da das Holt vom alten Gartenhaus nicht nur optische Defizite hat, sondern auch durch Dreck, Staub und andere Partikel verunreinigt ist, sollte man das Gartenhaus vor dem Streichen reinigen. Dies ist mit einem Besen und einer Bürste problemlos möglich, alte Anstrichreste können mit einer Schleifmaschine entfernt werden. Ist das Gartenhaus trocken, kann man nun das Gartenhaus streichen. Wichtig ist, dass das Holz ähnlich wie nach dem Aufbau zuvor mit einer Imprägnierung gestrichen wird, um den Befall von Bläuepilzen zu vermeiden. Im Anschluss kann man das Gartenhaus mit Farbe streichen und dabei die eigene Wunschfarbe wählen. Bereits nach wenigen Stunden strahlt das alte Gartenhaus nach dem streichen wieder in neuem Glanz und es scheint, als wäre ein neues Haus aufgestellt worden.